GebÄudeenergieberatung

mehr Hintergrund

mehr Warum eine Gebäudesanierung

mehr Warum eine Energieberatung

mehr Unsere Leistungen im Bereich der Energieberatung

 

Hintergrund

Vor dem Hintergrund des Klimawandels, und des in diesem Zusammenhang verabschiedeten Kyotoprotokolls von 1997, wurde im Jahr 2002 in Deutschland die Energieeinsparverordnung (EnEV) in Kraft gesetzt (letzte Neunovellierung 10.09.2009). Ziel dieser „Verordnung über energiesparenden Wärmeschutz und energiesparende Anlagentechnik bei Gebäuden“ ist eine Minderung des Schadstoffausstoßes und eine Schonung von Ressourcen durch Reduzierung der Energieverluste bei Gebäuden. Eine Energiesparberatung soll dem Gebäudebesitzer die Grundlage bieten, auf der Entscheidungen über sinnvolle und weniger sinnvolle Maßnahmen getroffen werden können. Um diesen Prozess zu forcieren, wird die Beratung durch das „Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle“ mit bis zu 50% der Kosten bezuschusst. Des Weiteren gibt es diverse Programme zur Förderung Erneuerbarer Energien und zinsgünstige Kredite über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

nach oben

 

GrÜnde fÜr eine GebÄudesanierung:

Eine energetische Gebäudesanierung bedeutet die Energieverluste eines Gebäudes zu verringern. Dies wird zum Beispiel durch Dämmmaßnahmen der Außenhülle, Austausch der Fenster, Erneuerung der Heizungsanlage und Optimierung derselben erreicht.

nach oben

 

Warum eine Energieberatung:

Energiebilanz eines Gebäudes

Nicht jede Maßnahme die baulich oder technisch möglich wäre, ist auch tatsächlich effektiv!
Eine Gebäudeenergieberatung untersucht Möglichkeiten der Energie- und Heizkosteneinsparung. Dazu wird das Gebäude im Detail aufgenommen, mit Größe und Konstruktionsweise der Umschließungsflächen und der Heizanlage. Computerge-stützt werden die Energieverluste des Gebäudes durch Transmission, Lüftung, Wärmebrücken, Warmwasserbereitung und Anlagentechnik analysiert. Es werden dann Maßnahmen empfohlen, welche auf Ihre Wirtschaftlichkeit und auf die bauphysikalischen Folgen hin untersucht wurden. Wo ist wie viel Dämmung optimal, ist ein Austausch der Fenster sinnvoll, lohnt sich eine Solaranlage uvm. Sie werden auch über in Frage kommende Förderprogramme informiert. Eine unab-hängige Analyse sollte immer vor Durchführung von Sanierungsmaßnahmen erfolgen, damit wirtschaftlich und energetisch effektive Maßnahmen getätigt werden, und durch diese keine Bauschäden entstehen.

 

Eine Energetische Analyse des Gebäudes und der geplanten Maßnahmen ist für viele Förderprogramme eine Voraussetzung und muss im Vorfeld erfolgen.
Im Rahmen einer Energieberatung kann z.B. geklärt werden, welche Maßnahmen notwendig sind um die Voraussetzungen für das äußerst Zinsgünstige „Energieeffizient-Sanieren“ Programm der KFW zu erfüllen oder um ein „Effizienzhaus“-Standard zu erreichen.

nach oben

 

Unsere Leistungen im Bereich der Energieberatung

Ausstellung von Energieausweisen

 

Neubau:

Altbau:
BAFA-Vor-Ort-Beratung, (wird vom Bund bezuschusst)

Kosten: Die Beratung für ein durchschnittliches Einfamilienhaus, bei dem Baupläne vorhanden sind, kostet z.Zt. 800,-€. Die Höhe des BAFA-Zuschusses beträgt 400 Euro für Ein-/Zweifamilienhäuser und 500 Euro für Wohnhäuser mit mindestens drei Wohneinheiten.

 

Beispielrechnung Einfamilienhaus    

 

Energiesparberatung

 

Ust. 19%

672,27 €

127,73 €

 

abzüglich Förderanteil des BAFA

Gesamt Brutto

800,00 €

-400,00 €

zu zahlender Eigenanteil   400,00 €

 

Je nach Rahmenbedingungen können die Kosten abweichen. Fragen Sie daher bitte nach einem individuellen Angebot